California Meerschweinchen

Vielen lieben Dank an T. F. für diese wunderschöne Zeichnung meiner Californias

Hier möchte ich euch meine wunscherschönen Californias vorstellen :-)
Meine ersten Californias waren größtenteils rote und goldene Tiere. Zukünftig möchte ich den Schwerpunkt meiner California-Zucht auf die Farben Creme und Weiß legen.
 

 

Besonders interessant an diesen Tieren ist die Entwicklung der Zeichnung. Californias werden einfarbig geboren und die typische Färbung an Nase, Ohren und Füßen entwickelt sich nach und nach in den ersten Lebensmonaten. Innerhalb der ersten ca. 1- 3 Wochen zeigen sich die typischen schwarzen Fußsohlen.

 

Unten sind einige Fotos von der Entwicklung meiner Tiere zu sehen. Im Winter ist die Zeichnung oft ausgeprägter als im Sommer. 

Normalerweise färbt nur ein Teil der Babys eines Wurfes um zu California. 

Ebenfalls zu meiner California-Zuchtgruppe gehören einige einfarbige Tiere in Creme und Weiß (Madonna, Mirella, Helena, Akon, Marshmallow, Cloe, Kathy).

 

Auf dieser Seite (ganz unten) habe ich ein paar Beispiele zusammengestellt, die die Entwicklung in meiner Zucht geborener California Babys zeigen (bis zur Abgabe).



Meine California-Zuchttiere


Cali-Mero v. d. Lev. Fellnasen

männlich, geb. 14.01.2019

bei uns seit 14.02.2019

Engl. Crested

Creme California Schoko d. e.

 

Zukünftiges Zuchtböckchen in der California-Zuchtgruppe :-)



Rosenrot vom Glantal

weiblich, geb. 29.09.2017

eigene Nachzucht

Glatthaar

Rot California Schwarz

 

Sehr liebevolle Mama und Ersatzmama (hat die Babys von Pebbles nach deren Tod aufgenommen und großgezogen). 



Hoppla vom Glantal

weiblich, geb. 01.11.2017
eigene Nachzucht

American Crested (mit Rückenrosette)

Rot California Schwarz

 

Ich finde sie trotz (oder grade wegen?) ihres Schönheitsfehlers sehr hübsch. Sie ist ein ganz besonderes Schweinchen :-). Ihre Babys zeigten keine Rückenrosette.

 



Schneeflöckchen v. Glantal

weiblich, geb. 03.12.2017

eigene Nachzucht

Engl. Crested

Weiß California Schwarz

 

Sie ist wunderhübsch, bin sehr stolz auf sie :-)



Lord aus Herbstein

männlich, geb. 06.05.2018

bei uns seit 01.07.2018

Engl. Crested

Weiß California Schwarz d. e.

 

Er ist bereits Papa mehrerer hübscher Würfe geworden :-). Da nach mehreren Würfen ein Satin-Baby gefallen ist, wird Lord am 07.03. kastriert. Satins möchte ich nicht züchten. 



Prinzessin vom Glantal

weiblich, geb. 15.08.2018

eigene Nachzucht

Glatthaar 

Weiß California f. e.

 

zukünftiges Zuchtweibchen

 



Molly vom Glantal

weiblich, geb. 19.11.2018

Glatthaar 

Weiß California Schoko d. e.

eigene Nachzucht

 

Leider ist die Farbe auf dem Foto schlecht zu erkennen, die Maske ist in Wirklichkeit viel heller.

 



Susi vom Glantal

weiblich, geb. 27.09.2018

Rosette

Rot California Schwarz

eigene Nachzucht

 

Susi war zusammen mit ihren Geschwistern unser kleines Sorgenkind. Die Babys waren sehr zierlich und nicht richtig fit. Die Kleinen mussten von Hand zugefüttert werden und daher bei uns im Wohnzimmer sein (zusammen mit Mama Rosenrot). Susi hatte noch 3 weiße Geschwister, von denen nur ihr Bruder Strolch überlebt hat. Mittlerweile ist Susi topfit, kräftig und extrem neugierig. Und, wenn man sie auf dem Arm hält, seeeehr kitzelig :-)

 

Susi lebt als Liebhabertier bei uns, sie wird wohl nicht in die Zucht gehen. 




Die "einfarbigen" in meiner California-Zucht:


Unser erster California-Wurf,   geb. 29.09.2017


Mama: Lucie
Papa: Calli

1 Mädchen Rot California Schwarz
1 Mädchen Weiß California Schwarz

2 Böckchen Weiß California Schwarz

1 Böckchen Weiß

 

Schon nach 3 Tagen ist zu sehen, dass eines der weißen Böckchen deutlich hellere Füsschen und Öhrchen hat, als die anderen Babys. Mit 7 Tagen ist es noch deutlicher zu erkennen. Leider hat es das kleine "Schneeweißchen" (das weiße California-Mädchen) nicht geschafft :-(

 

 

Weitere "Füßchen"-Fotos von anderen California-Würfen sind oben unter "neueste Würfe" zu finden.

 

Die kleine "Rosenrot" bleibt bei uns in der Zucht.



Beispiele für die Entwicklung unserer California-Nachzuchten: